Waldwölfe

2012+402 2012.07.05 15_25_00
Kinder haben den ganz ursprünglichen Drang nach Entdecken, Forschen, Bauen, Untersuchen und sich selber spüren. Im Alltag von Schulkindern in unserer sehr technisierten Welt ist da oft wenig Platz. Wir wollen hier einen kleinen Ausgleich und Gegenpol setzen und vielleicht Lust auf mehr wecken.

 

2012+225Die Natur hilft uns dabei nicht nur als „Kulisse“, sondern ist Lehrer, Heiler, Künstler und Freund. Jeder darf so sein, wie er ist. Der Wald gibt jedem Kind das, was es gerade braucht. Wir begleiten die Kinder, schulen die Sinne, suchen gemeinsam Antworten, begreifen ökologische Zusammenhänge und durchleben den Jahreslauf hautnah. Das freie Spiel ist dabei immer ein wichtiger Bestandteil unserer Waldzeit. Nur hier kann sich echte Kreativität entwickeln. Dabei entscheiden die Kinder selbst, ob sie eher toben, klettern, rennen oder gedankenversunken eine Waldameise beobachten. Weiterhin lassen wir immer natur- und erlebnispädagogische Aspekte mit einfließen, machen kreative und handwerkliche Angebote und begleiten die Gruppenprozesse mit Kooperationsspielen. An erster Stelle steht dabei immer die Achtsamkeit. Achtsamkeit für die Pflanzenwelt, Achtsamkeit für die Tierwelt und Achtsamkeit gegenüber den anderen Kindern.

 

Die Nachmittagsgruppen „Waldadler“ und „Waldwölfe“ sind ein Angebot für Kinder ab sechs 2012+134Jahren. Die Gruppenstärke liegt bei etwa 12 Kinder bei zwei Betreuern. Die einzelnen Gruppen treffen sich donnerstags 14-tägig im Wald des Naturkindergartens von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Bei zwei Treffen im Monat werden 15€ berechnet. Die Kinder sollten mit guter wetterangepaßter Kleidung, Rucksack mit Brotzeit und Getränk und Sitzkissen ausgestattet sein. Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne eine e-mail senden.